Alle Artikel …

Archiv

 

dvf_brandherd_2-jpg_h1024px

Das Sturmtief „Zeynep“ hatte die Wedemark fest im Griff

Das Sturmtief Zeynep hatte den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Wedemark am Freitagnachmittag und -abend sowie in der Nacht auf Samstag viel Arbeit beschert. Mehrere Ortswehren waren im Einsatz und bis 6:05 Uhr am Samstag wurde zu insgesamt 46 Einsätze alarmiert. Die erste Alarmierung erreichte die Feuerwehr am Freitag um 16:08 Uhr. Zwischen 18:30 Uhr und 1:45 Uhr wurden die Einsätze auf dem Gemeindegebiet, zur Entlastung der Leitstelle, aus dem Feuerwehrhaus in Mellendorf unter der Leitung des Gemeindebrandmeisters Maik Plischke koordiniert. Hier unterstützten auch zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Brelingen in der Einsatzleitung Ort (ELO).

Grund für die Alarmierungen waren umgestürzte Bäume die Wege und Straßen versperrten, Bäume die drohten umzustürzen oder Bäume die auf Häuser gefallen sind.

Für die Ortsfeuerwehr Brelingen verlief die Nacht verhältnismäßig ruhig, wir wurden um 20:40 Uhr zu einem „Baum auf Straße“ alarmiert.

Sie kam in den letzten Tagen oft zum Einsatz…

Keine Kommentare erlaubt.