Alle Artikel …

Archiv

 

brandherd_din_a2-jpg_h1024px

Ausbildung „Patientengerechte Rettung aus PKW“

Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Brelingen befasste sich beim letzten Ausbildungsdienst mit dem Thema Technische Hilfeleistung – eingeklemmte Person im PKW. Hierzu stand ein PKW, Passat Variant als Übungsobjekt zur Verfügung.

Für eine Grundausstattungswehr standen zuerst die Maßnahmen Erkundung und das Schaffen einer Betreuungsöffnung auf dem Plan. Nach der ersten Erkundung und der Kontaktaufnahme zu den verletzten Personen wurde durch die Heckklappe ein erster Zugang geschaffen. Angriffstrupp und Melder wurden hierzu eingesetzt. Parallel wurde die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Die Rettung des Beifahrers erfolgte über ein Rettungsbrett durch das eingesetzte Personal. Glasmanagement auf der Fahrerseite, eine Stabilisierung des Fahrzeuges mit Unterbauklötzen und Keilen wurde durchgeführt.

Danach wurde durch den Angriffstrupp die Fahrertür mit Hilfe des hydraulischen Spreizers geöffnet und die B-Säule mit der Rettungsschere herausgeschnitten um eine möglichst große Befreiungsöffnung zu schaffen. So wurde auch der Fahrer erfolgreich „gerettet“.

Nun durften die neuen Truppmann-Absolventen ran. Mit dem Glasmaster wurde die Windschutzscheibe herausgesägt, mit der Rettungsschere die A-Säule durchtrennt. An der Beifahrerseite wurden nochmals Spreizer und Rettungsschere eingesetzt um die Türen zu entfernen.

Zu guter Letzt ging es daran, das Dach vollständig nach hinten „umzuklappen“. Hierzu kam wieder das hydraulische Rettungsgerät zum Einsatz.

Ein großer Dank gilt der Ortsfeuerwehr Mellendorf, die den Übungsdienst mit ihrem Gerät ermöglicht hat.

Die durchgeführte Fortbildung war ein weiterer Schritt zur Vertiefung der Kenntnisse bezüglich der Vorgehensweise bei verunfallten Fahrzeugen mit eingeklemmten Personen.

Keine Kommentare erlaubt.