Alle Artikel …

Archiv

 

katastrophengewachsena3-jpg_h1024px

Küchenbrand in Resse: Rentner stürzt wegen Rauchmelder

Doppeltes Pech: Ein Rentner löste am Montag, den 25. Februar 2013 erst einen Küchenbrand aus – und stürzte dann, als er den ausgelösten Rauchmelder deaktivieren wollte. Die Feuerwehr fand ihn schwerstverletzt in der Küche.

Als er sich Essen kochte, löste ein Rentner am Montagnachmittag in der Mozartstraße in Resse einen Küchenbrand aus.
Wegen des Qualms schlug ein Rauchmelder Alarm – doch anstatt die Feuerwehr zu rufen, wollte der Rentner zunächst den Rauchmelder selbst deaktivieren. Er stieg auf einen Stuhl, stürzte dabei jedoch.
Die von Nachbarn wegen der Rauchentwicklung gerufene Feuerwehr entdeckte den Schwerstverletzten, er wurde von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
Text und Foto: Hannoversche Allgemeine

Die Ortsfeuerwehr Brelingen wurde als Atemschutzunterstützung angefordert, brauchte aber nicht mehr tätig werden.

Eingesetzte Kräfte OFw Brelingen
LF 10/6: 8 Einsatzkräfte
MTW : 5 Einsatzkräfte
insgesamt: 13 Einsatzkräfte

 

Kuechenbrand-in-Resse-Rentner-stuerzt-wegen-Rauchmelder

 

Keine Kommentare erlaubt.