Alle Artikel …

Archiv

 

brandherd_din_a2-jpg_h1024px

Feuerwehr-Altersgruppe radelte auf dem Pfad der Menschenrechte

Die Tagestour über 60 km Wegstrecke wurde in diesem Jahr von Elisabeth und Hans-Georg Runge ausgearbeitet und führte über gute Radwege und bei schönem Wetter von Brelingen über Burgwedel in Richtung Neuwarmbüchen.

Auf dem „Pfad der Menschenrechte“ konnten die Gruppe auf Messingtafeln, die auf 30 Feldsteinen angebrachten Artikel der „Vereinten Nationen“ nachlesen, wie z.B. Artikel 1 „ Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“. Auf dieser Wegverbindung zwischen der Gartenstadt Lohne und Neuwarmbüchen erreichten die Radfahrer die „Kirchhorster Kaffeestube“.

Das Ende der Radtour am Brelinger Schützenhaus

 

Nach einer längeren, gemütlichen Kaffeepause führte der weitere Weg über Isernhagen zur „Eichenkreuzburg“ in der Gemarkung Bissendorf- Wietze. Hier hatte die Kirchengemeinde Vahrenwald im Jahr 1922 ein Grundstück erworben und im Jahr 1928 eine Begegnungsstätte für die kirchliche Jugend eingeweiht.

Im „Schützenhaus Brelingen“ klang bei einem reichhaltigen Abendessen in fröhlicher Runde für die 24 Teilnehmer, die schöne Tagestour aus.

Keine Kommentare erlaubt.