Alle Artikel …

Archiv

 

katastrophengewachsena3-jpg_h1024px

Einsatzübung des ABC-Zuges in Brelingen

Am Montag, den 26.08.2013, fand ab 19:30 Uhr eine Einsatzübung des ABC-Zuges der Feuerwehr Wedemark in Brelingen statt.  Beteiligt waren Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Mellendorf, Bissendorf, Elze und Brelingen.

Das Übungsszenario: Aus einem Tank eines Fahrzeuges mit Gefahrgutkennzeichnung tritt Flüssigkeit aus.

Die ersteintreffende Ortswehr Brelingen erkundete die Einsatzstelle nach der „GAMS – Regel.

Diese Merkregel ist ein Hilfsmittel für die zuerst eintreffenden Feuerwehrkräfte im Gefahrguteinsatz.

G – Gefahr erkennen  
Gefahrstoff/Gefahrgut
Gefahrennummer?
Stoffnummer?
Gefahrensymbol?
Lagemeldung an Leitstelle geben!!

A – Absperren 
Gefahrenbereich 50m
Absperrbereich 100m

M – Menschenrettung
Bei Evakuierungen:
Gefahrstoff im Gebäude – Personen aus dem Gebäude
Gefahrstoff im Freien – Personen in Gebäuden belassen

Wenn erforderlich und möglich: Vorgehen zur Menschenrettung:
Mindestens Persönliche Schutzausrüstung zur Brandbekämpfung in Räu­men (Feuerwehrschutzanzug mit Feuerwehrüberjacke, Feuerwehrüberho­se, Feuerwehrschutzschuhwerk, Feuerwehrschutzhandschuhe, Schutz­haube, umluftunabhängiger Atemschutz) Dies entspricht Körperschutz Form1 nach FwDV 500

S – Spezialkräfte anfordern über Leitstelle
Die nachrückenden Kräfte hatten folgende Aufgaben abzuarbeiten: Stoffidentifikation, Abdichten, Ausbreitung verhindern, Umfüllen und Kühlen des Tankwagens, jeweils unter der entsprechenden Schutzkleidung.

Hier zeigte sich wieder einmal die gute Zusammenarbeit und der gute Ausbildungsstand innerhalb des Gefahrgutzuges der Wedemark. Nach rund einer Stunde hieß es: Übung beendet.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKEschön an:
Cord und Hermann Hemme für die Bereitstellung des „Gefahrgutanhänger“.
Cord-Peter von der Wroge für den „Übungsplatz“ sowie die Fotos.

Keine Kommentare erlaubt.