Alle Artikel …

Archiv

 

brandherd_din_a2-jpg_h1024px

Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Brelingen mit Jahresrückblick, Ehrungen und Beförderungen

+++ Ortsbrandmeister freut sich über zwei Quereinsteiger +++ Feuerwehr Brelingen vergrößert Mitgliederzahl +++ Ruhiges Jahr 2015 +++

Ortsbrandmeister Marcus Karp begrüßte neben dem Bürgermeister Helge Zychlinski, auch den Vorsitzenden des Ausschuss für Feuerschutz und Öffentliche Ordnung Jürgen Benk, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Christoph Boss, die aktiven Kameradinnen und Kameraden, Alterskameraden sowie zahlreiche fördernde Mitglieder.

Eigentlich gab es nur gute Nachrichten aus dem Feuerwehrgerätehaus in Brelingen: 22-mal war die Ortsfeuerwehr im abgelaufenen Jahr mit ihren Einsatzfahrzeugen gefragt (14 techn. Hilfeleistungen, 2 Brandeinsätze, 3 Brandsicherheitswachen sowie 3 sonstige Einsätze) – „Ein ruhiges Einsatzjahr, wir waren trotzdem 365 Tage im Jahr 24 Stunden für die Wedemärker da“, hob der Ortsbrandmeister hervor.

53 Dienste und Fortbildungen, also mehr als ein Dienst pro Woche seien trotz Ferien und Feiertagen geleistet worden. „Ich denke, das ist verdammt gut, was wir als Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung auf die Beine stellen, bitte weiter so!“ Mehrere Mitglieder des Feuerwehrkommandos Brelingen setzten zusätzlich Zeit in der Gemeindefeuerwehr ein, sei es als Schulklassenbetreuer, Sicherheitsbeauftragter oder in fachlichen Arbeitsgruppen. Noch dazu stabilisierte sich die Mitgliederzahl: Im Vergleich zu 2014 verzeichnete die Feuerwehr ein Plus von neun Mitgliedern.

„Wir sind momentan 443 Mitglieder in der Feuerwehr Brelingen“, stellte der Feuerwehrchef fest. Besonders freute er sich über Timo Hoffmann und Markus Mielke -zwei „Quereinsteiger“- für den aktiven Dienst und einen Aktiven-„Import“ Steffen Meyer aus Südniedersachsen; aus der Jugendabteilung wurde Janina Helfers in die Reihe der Aktiven übernommen. Damit stehen zurzeit 43 aktive Feuerwehrleute bereit. Aber auch der Zuwachs bei den Förderern trug zu den Zahlen bei: Jetzt 368 Mitglieder stärken den Aktiven den Rücken für Dienste und Aktivitäten.

Anschließend an den Bericht des Ortsbrandmeisters hielt Jugendwart Torsten Helfers den Jahresbericht für das abgelaufene Jahr bei der Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr. Er berichtete über Veranstaltungen, Wettkämpfe und Ereignisse, an denen die Jugendlichen teilgenommen haben. Hier sind natürlich die guten Platzierungen zu erwähnen: 2. Platz beim Gemeinde-, 16. Platz beim Regions- und 32. Platz beim Bezirkswettbewerb! Die Gesamtanzahl beläuft sich hier auf ca. 63 Dienste. Hierbei wurden alleine von Jugendlichen ca. 1847 Stunden geleistet. Hinzu kommen noch einmal die Stunden des Betreuungspersonals sodass wir auf eine Stundenzahl von etwa 2400 Stunden kommen. Zum Jahresende hatte die Jugendfeuerwehr Brelingen 17 Mitglieder.

Der Sprecher der Altersabteilung Helmut Thoms berichtete über die Aktivitäten der Alterskameraden und deren Partnerinnen, weiteren fördernden Mitgliedern sowie Witwen ehemaliger Alterskameraden.

Der Kassenwart Frank Jungclaus berichtete über die gesunde finanzielle Lage der Ortsfeuerwehr. Der Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung des Kassenwartes und des Kommandos schlossen sich an.

Der Brelinger Ortsbrandmeister konnte während der Jahreshauptversammlung folgende Beförderungen vornehmen: Timo Hoffmann und Markus Mielke wurden zum Oberfeuerwehrmann, Alexander Schwiening zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Christoph Boss war es vorbehalten, Cord Hemme zum Oberlöschmeister und Marcus Karp zum Brandmeister zu befördern.

Auf 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft können Dieter Finsel, Thomas Franke, Heinz Hannemann, Manfred Kählig, Siegfried Menz, Manfred Nikolaus, Harald Platte, Dieter Poloczek, Rudi Rose, Erika Seebode, Winfried Werner und Helmut Worreschke zurückblicken, Hans-Georg Adler und Walter Schmalland auf 40 und Hans-Jürgen Höper auf 60 Jahre.

Alterskamerad Friedrich Backhaus erhielt die Ehrung von der Landesfeuerwehr für seine 50-jährige Mitgliedschaft.

Der Bürgermeister Helge Zychlinski,

der Vorsitzende des Ausschuss für Feuerschutz und Öffentliche Ordnung Jürgen Benk,

Abschnittsleiter Horst Holderith

sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Christoph Boss dankten in ihren Grußworten besonders für die ehrenamtlich geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und blickten zuversichtlich in die Zukunft.

Mit Informationen zu anstehenden Terminen und Veranstaltungen im laufenden Jahr, insbesondere den Gemeindewettkampf und Gemeindefeuerwehrtag im August in Brelingen, endete die Versammlung.


Keine Kommentare erlaubt.